Abrasiv

Abrasive Materialien haben eine zerspanende Charakteristik. Sie können daher für Zerspanungsprozesse wie das Schleifen eingesetzt werden. Oftmals zeigt sich dies durch eine besonders hohe Härte und die Eigenschaft, scharfe Schnittkanten generieren zu können.

Additive Fertigungsverfahren

Im industriellen Kontext bezeichnet man 3D-Druckprozesse häufig als Additive Fertigungsverfahren. Mit diesen Prozessen lassen sich Bauteile durch schichtweises Hinzufügen von Werkstoff herstellen.

Adhäsionsfestigkeit

Adhäsionskräfte sind für die Festigkeit der Grenzschicht zwischen Fügeteil und Klebschicht bestimmend.

Aerosol-Jet-Verfahren

Dieses Verfahren bezeichnen Fachleute auch als Aerosol-Jet-Printing (AJP). Mit diesem kontaktlosen Direktdruckprozess lassen sich feinste Strukturen aus unterschiedlichsten Substraten zu drucken.

AMR

Anisotrope Magnetoresistenz: Ein Materil ändert seinen Widerstand mehr oder weniger stark wenn ein Magnetfeld in unterschiedlichen Winkeln (Richtungen) in der Fläche des Materials durch das Material dringt.

Atomchip

generiert Magnetfallen, um Atome zu speichern und zu manipulieren

Ball-on-Disc-Untersuchungen

Versuchsuafbau wo eine Scheibe aus einem vorgegebenen Material unter einer feststehenden Kugel mit kostanter Last rotiert. Dabei können verschiedene Parameter gemessen werden wie z.B der Reibkoeffizient und das Verschleißvolumen.

Binär-Uhr

Im Gegensatz zu normalen Uhren ist die Zeit anhand von binären Anzeigeelementen abzulesen.

Bose-Einstein-Kondensat

Ein Bose-Einstein-Kondensat ist ein Materiezustand eines verdünnten Gases von Bosonen, das auf Temperaturen sehr nahe am absoluten Nullpunkt abgekühlt ist.